axel heilhecker

manni von bohr

rupi schwarzburger

pete longstocking












Hooray, i awake from yesterday,





WIND CRIES MARY - BAND INFO WIND CRIES MARY - CELEBRATE MUSIC OF JIMI HENDRIX
WIND CRIES MARY - CONTACT


from Cologne/Düsseldorf

Pete Longstocking (Voc)

Manni Von Bohr (Drums)
Rupi Schwarzburger (Bass)

Axel Manrico Heilhecker (Guitar, Voc, Loops)

WIND CRIES MARY is a fresh band founded 2016, the musicians have been growin' up with
Jimi Hendrix' Experience in the late 60's. This brought each of them to encounter a musical career. Being succsessful in that,
Axel, born exactly 12 years later than Hendrix performed with various musicians as Eric Burdon, Willy De Ville, besides running own bands like Sunya Beat (with Harald Grosskopf)
or recording with King Crimson's Mel Collins.
Manni is part of the german “Krautrock“-History as a member of Birth Control and Alex Oriental Experience. He's constantly touring with Hendrix-Performer Randy Hansen too, where he met Jimi's bandmates Mitch Mitchell and Noel Redding quite often.
Meanwhile all members of the Hendrix “Experience“ are gone, and it's worth keepin' up the memory of their work as one of most important legacies of Classic Rock and contemporary music in general.
While Rupi became a busy sought after sessionplayer international wise and touring for example with Terence Trent D'Arby or Weather Girls, Pete growin' up in New York and Denver stayed a Hendrix fascionado since then jammin' his tunes throughout his club-singer career.
Since 2015 the guys had various opportunities to perform together, realized their common enthusiasm in Hendrix' music, discovered their ability to capture some of the magic it has and finally formed “WIND CRIES MARY“ - celebrate the music of Jimi Hendrix.
WIND CRIES MARY deliver both, a very authentic play through Hendrix' Soundscapes and a unique modern interpretation of Jimi's songs, too. They fascinate with tight performance and spacy and sometimes large improvisations.
A must not only for  deep Hendrix fascionados, but for even stoner-psychedelic-fans  as well.




WIND CRIES MARY
ist eine frische Band aus Köln/Düsseldorf.
Die Musiker sind aufgewachsen mit der Musik von JIMI HENDRIX, Ende der Sechziger, und waren davon so beeindruckt, dass eine musikalische Karierre für sie unverzichtbar war.
Diese Begeisterung brachte die Jungs zusammen, als sie entdeckten, dass sie in der Lage waren die Magie Jimi's Musik zu neuem leben zu erwecken, indem sie einerseits ziemlich authentisch Hendrix' musikalische Landschaften anklingen lassen, aber auch eigenwillige Neuinterpretationen aufführen.
Die Band fasziniert mit einer tighten Performance und ausgiebigen spacigen Improvisationen zugleich - ein Muss für Hendrix-Begeisterte, aber auch Stoner-Psychedelic Fans.

Gitarrist AXEL HEILHECKER, geboren genau 12 Jahre später als Jimi ist mit vielen Persönlichkeiten der Rock/Blues
Geschichte aufgetreten wie zum Beispiel ERIC BURDON oder WILLY DEVILLE, betreibt eigene Bands wie SUNYA BEAT
mit Harald Grosskopf oder nimmt mit KING CRIMSON'S Mel Collins auf.

Schlagzeuger MANNI VON BOHR ist ein Teil der deutschen Krautrock-Geschichte als Mitglied von BIRTH CONTROL
und ORIENTAL EXPERIENCE, zudem tourt er konstant mit Hendrix-Performer RANDY HANSEN. In diesem Zusammenhang traf er oftmals die originalen Jimi Hendrix Bandmitglieder Mitch Mitchell und Noel Redding.

Inzwischen sind alle Mitglieder der Jimi Hendrix Experience verstorben und es macht Sinn deren musikalisches Erbe, als
wohl mit der bedeutensten Gestalter des Classic Rock und der zeitgenössischen Musik überhaupt zu würdigen und
durch Erneuerung zu bewahren.

Bassist RUPI SCHWARZBURGER ist ein international gefragter Session-Player, und tourte mit TERENCE TRENT D'ARBY und den WEATHER GIRLS.

Sänger PETE LONGSTOCKING wuchs in New York und Denver auf und ist seit dieser Zeit ein Hendrix-Faszinierter geblieben und jammte dessen Songs während seiner ganzen Clubsänger Karriere, einmal sogar zusammen mit WILSON PICKETT.





Freedom








The Wind Cries Mary








Hey Joe








All Along The Watchtower


































IMPRESSUM